Elektroschaber – Anwendung, Hersteller – Alternativen und allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen zum Elektroschaber – Einsatzgebiet, Hersteller und Zubehör

Elektroschaber dürfen in einer professionellen Heimwerkstatt nicht fehlen. Die kleinen Helfer können auf unterschiedlichen Materialien zum Einsatz kommen. (Quelle: https://www.elektroschaber.org)

Welche Elektroschaber es zu kaufen gibt, welche Hersteller es gibt und wozu man einen Elektroschaber benötigt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Geschichtliches zum Elektroschaber und den Vorgängermodellen

Schon in der Steinzeit verwendeten die Menschen Werkzeuge zur Holzbearbeitung, die dem Handspachtel oder Handschaber sehr ähnlich sind. Der damalige Schaber war mit einer Schneide und einem Griff ausgestattet. Durch die zunehmende Industrialisierung im 19. Jahrhundert entwickelte sich der Schaber zum heutigen Profiwerkzeug weiter. Nach und nach konnten auch Maschinenbetten, Gleitflächen und umfangreiche Materialien damit bearbeitet werden. Heute ist in dem Elektroschaber ein Motor integriert, der die Arbeitsschritte mit oszillierenden Hubbewegungen beschleunigt. Die meisten Elektroschaber sind in der Hublänge und in der Geschwindigkeit verstellbar und somit für die unterschiedlichsten Arbeiten einsetzbar.

Diese Elektroschaber-Modelle gibt es zu kaufen

– Modelle mit elektronischer Drehzahlregelung

– Geräte mit integrierten Aufsätzen, sogenannte werkzeugloser Zubehörwechsel

Die heimische Werkstatt – Ist ein elektrischer Schaber notwendig?

Wozu benötigt man einen Elektroschaber?

Mit Hilfe eines Elektroschabers können Oberflächen geglättet werden, Materialreste wie z.B. Klebstoffreste können einfach entfernt werden. Zudem kommt der Elektroschaber bei sämtlichen Renovierungsarbeiten zum Einsatz. Egal ob der Fußboden behandelt werden muss oder ob Tapetenreste entfernt werden müssen, der Elektroschaber ist ein sinnvolles Werkzeug für jegliche Handarbeiten. Das Anheben und Entfernen von alten Farb- und Lackschichten ist mit einem leistungsstarken Elektroschaber ein Kinderspiel. Es gibt Modelle, die verschiedene Aufsätze im Set enthalten. Damit können geschickte Heimwerker sämtliche Oberflächen für den nächsten Arbeitsgang vorbereiten und sogar Holzschnitzarbeiten in filigraner Ausführung herstellen. Mit Hilfe der unterschiedlichen Aufsätze können verschiedenste Handwerksarbeiten mit wenig Kraftaufwand durchgeführt werden. Das Bearbeiten von nahezu unzugänglichen Flächen ist mit einem professionellen Elektroschaber kein Problem mehr.

Achten Sie unbedingt auf das mitgelieferte Zubehör, die unterschiedlichen Größen und Flächen. Schmale Aufsätze werden für filigrane Arbeiten eingesetzt, breite Aufsätze werden für breitflächige Schabarbeiten verwendet. Ein Griff mit Softgrip erleichtert das Halten des Arbeitsgerätes, da es nicht mehr so leicht aus der Hand rutschen kann. Sie können den Elektroschaber in allen erdenklichen Positionen anwenden, horizontal, vertikal und über Kopf.

Folgende Aufsätze werden bei einigen Modellen mitgeliefert:

– Schaber-Messer in verschiedenen Größen,

– Gekröpfte Schaber-Messer

– Flachmeißel

– Spachtel

Stechbeitel (Video)

– Schabaufsätze

Es gibt auch Modelle, die die Aufsätze bereits integriert haben. Per Knopfdruck kann der Handwerker die jeweilige Klinge oder den passenden Aufsatz wählen.

Mit dem Elektroschaber können sämtliche Materialreste auf Oberflächen entfernt werden. Die unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten der Geräte können für folgende Arbeiten voreingestellt werden:

Farbreste entfernen

Veraltete, hartnäckige Lack- und Farbschichten sind mit unter schwer abzulösen. Die herkömmliche Methode ist es, die Farbschichten mit Hilfe von Wärme oder Beize weich zu machen. Zum endgültigen Ablösen wird ein unkonventioneller Schaber genommen, der viel Kraft, Energie und Zeit in Anspruch nimmt. Entgegengesetzt zum Elektroschaber sind Beschädigungen der Oberflächen, durch einen Handschaber keine Seltenheit. Der Elektroschaber arbeitet präzisionsgenauer und bearbeitet die Oberfläche gleichmäßig, ohne Kratzer und Vertiefungen.

Tapetenreste entfernen

Anstatt des herkömmlichen Tapetenlösers können hochleistungsstarke Elektroschaber eine sinnvolle Alternative darstellen. Der Tapetenlöser löst die Tapete mit Dampf ab. Der Nachteil ist, dass ein zweiter Arbeitsgang nötig ist, um die Tapetenreste vollständig abzubekommen. Mit dem Elektroschaber hingegen ist nur ein Arbeitsgang notwendig, der zudem weniger Kraftanstrengung abverlangt.

Teppichreste entfernen

Das Entfernen von Teppich- und Kleberesten auf dem Fußboden ist eine mühselige Arbeit. Die Körperhaltung des Handwerkers ist für die Gelenke und Knie unvorteilhaft. Damit die Arbeit schnell von Statten geht, hilft der Elektroschaber weiter. Die Voreinstellung kann auf die vorhandene Bodenfläche angepasst werden.

Verwenden Sie die Feinbearbeitungsaufsätze für hochwertige Stuck- und Specksteinbearbeitungen. Der Elektroschaber hilft Ihnen beim durchführen präziser und filigraner Feinschnitzarbeiten und eignet sich daher hervorragend für den Modellbau.

Hersteller von Elektroschabern

Grundsätzlich sollte man sich sorgfältig über die vorhandene Geräteauswahl informieren, damit man das richtige Gerät für den individuellen Arbeitsgang vorrätig hat. Hochwertige Geräte sind in der Leistung und der Hubbewegung regulierbar. Gute Elektroschaber haben ein geringes Gewicht und liegen ergonomisch in der Hand. Ein professioneller Elektroschaber bietet dem Handwerker zusätzliches Zubehör, das für verschiedenste Arbeiten dienen kann. Zudem sollte man beim Kauf darauf achten, dass das Kabel eine ausreichende Länge aufweist, sodass der Aktionsradius genügt. Kommt der Elektroschrauber häufiger zum Einsatz, z.B. für berufliche Zwecke oder zur Renovierung eines ganzen Hauses, lohnt sich durchaus ein teureres Gerät. Wer den Elektroschaber für künstlerische Zwecke verwendet, der sollte auch auf ein hochwertiges Gerät mit umfangreichem Zubehör zurückgreifen.

– Bosch

– Einhell

– Globus

– LUX

– Makita

– SKIL

– Parkside

So wendet man einen Elektroschaber sicher an

Der Elektroschaber hat vorne einen Zubehörhalter, in den die verschiedenen Aufsätze eingesteckt werden können. Geräte mit werkzeuglosem Zubehörwechsel können die Aufsätze auf Knopfdruck freigeben. Werkzeuge mit manuellem Aufsatzwechsel sollten wie folgt angewendet werden:

Zur eigenen Sicherheit sollten Sie den Netzstecker ziehen, bevor Sie den Aufsatz wechseln. Drücken Sie dann die Entriegelungstaste und entnehmen Sie das aufgesteckte Zubehör. Bei den meisten Modellen wird der Aufsatz mit dem Aufnehmer nach unten gerichtet eingesetzt. Abgeschrägtes Werkzeug muss so eingesetzt werden, dass die Schräge nach unten gerichtet ist. Anschließend muss der Zubehörhalter wieder verriegelt werden. Nach dem Tausch kann das Gerät wieder an den Stromkreislauf angeschlossen werden.

Es ist zudem wichtig, die Klingen, Messer und Schaber mit der Zeit nach zu schärfen. Mit stumpfen Arbeitsgeräten erzielen Sie nicht die gewünschten Ergebnisse. Verwenden Sie zur gleichmäßigen Nachschärfung ein elektronisches Schleifgerät, wie z.B. einen Doppelschleifer.

Vorteile und Nachteile von Elektroschabern

Ein wesentlicher Vorteil ist die verkürzte Arbeitszeit. Zudem spart sich der Handwerker Zeit und Geld, wenn er mehrere Arbeitsschritte mit einem Gerät abhandeln kann. Ein weiterer Vorteil ist es, dass keine reizenden und giftigen Beizen mehr zum Einsatz kommen müssen.

Ein großer Nachteil ist die Vibration durch die Hubbewegung. Personen, die Rückenerkrankungen oder Bandscheibenvorfälle haben, sollten das Gerät nur unter der richtigen Körperanspannung und Körperhaltung anwenden. Einige Geräte können mitunter sehr laut sein. Einige Kunden kritisieren auch, dass das Werkzeug bzw. die Aufsätze häufig nachgeschliffen werden müssen. Es gilt, sich vor dem Kauf umfangreich zu informieren, um alle Vor- und Nachteile im Überblick zu haben.

Alternativen zum Elektroschaber – Diese Geräte können einen Elektroschaber ersetzen

Die unkonventionelle Variante zum Elektroschaber ist die Handspachtel. Entgegengesetzt zum elektronischen Gerät, benötigt man mit Handspachteln wesentlich mehr Zeit und Energie. Schmerzende Handgelenke und Finger sind die Folge der kraftansträngenden Arbeit mit einem Handspachtel und Handschaber. Als Alternativen dienen zudem z.B. Schleifroller, Elektrospachtel, Multischleifer und einige Multifunktionswerkzeuge. Wer mehrere Arbeitsgänge mit einem Gerät abhandeln möchte, der sollte sich über die vielseitigen Multifunktionsgeräte informieren. Diese können zusätzlich Polierarbeiten, Säge, Fräs- und Trennarbeiten stemmen. Mit sogenannten Multi Tools werden die unterschiedlichen Funktionen in einem Arbeitsgerät vereint. Verschiedenste Spezialwerkzeuge kommen innerhalb eines Multifunktionsgerätes zum Einsatz. Einige Handwerker vertrauen lieber auf die Akkuleistung eines elektronischen Handschabers und greifen auf die Akkuelektroschaber zurück.

Fazit:

Der Elektroschaber kann jede Heimwerkstatt und professionelle Handwerksbetriebe bereichern, denn der Anwender kann die Arbeiten mit wenig Kraft- und Zeitaufwand erledigen. Die vielseitigen Aufsätze ermöglichen präzisionsgenaue Handwerksarbeiten und erleichtern die einzelnen Arbeitsgänge um ein Vielfaches. Grobe. Renovierungsarbeiten, Oberflächenbehandlung, Stuckarbeiten, Specksteinbehandlung, Schnitz- und Holzbearbeitung, all dies können Sie mit einem leistungsstarken Elektroschaber durchführen, in verkürzter Zeit und mit wesentlich weniger Kraftanstrengung.